SV 1879 Ehrenhain vs. SG FC Wacker 14 Teistungen 0:1 (0:0)


Unglücklich verlor der ersatzgeschwächte SV Ehrenhain am Samstag nach der Niederlage gegen Geratal auch gegen Teistungen Punkte. Ein Eigentor von Florian Schmidt in der 42. Minute verhalf den Gästen vor 142 Zuschauern zum Sieg.
Dabei starteten die Gastgeber, trotz der fehlende Kräfte Knutas, Döring und Killemann gut in die Partie. Bereits in der 1. Minute landete ein Distanzschuss von Rene Neumaier knapp über der Latte und setzte damit das erste Ausrufezeichen der Blau-Gelben. Und so ging es auch weiter. Ehrenhain machte permanent Druck auf das Tor von Wacker-Keeper Norbert Baran. Unter anderem durch Freistöße von Florian Schmidt und Rene Neumaier. Die beste Chance in der ersten halben Stunde hatte dann aber Christopher Lehmann. In der 25. Spielminute setzte sich Tomas Dolezal aus der linken Seite durch, bediente Rene Neumaier, der auf Christopher Lehmann ablegte. Doch die Kugel wollte nicht im Kasten landen. In der 32. Minute war dann auch Teistungen mal vor dem Tor der Hausherren gelandet. Ein Freistoß von Mariusz Wolanski fand den Kopf von Maciej Wolanski, der jedoch über den Kasten köpfte. Doch nur eine Minute später verlagerte sich das Geschehen wieder auf die andere Seite des Platzes. Julian Lutz legte dort mit dem Kopf auf Christopher Lehmann ab, der den Ball allein vor dem Tor verpasst und damit eine Riesenchance der Wunderlich-Truppe liegen ließ. Doch kurz vor der Pause dann der Rückschlag. Florian Schmidt wollte nach einem Angriff der Teistunger mit dem Kopf über den Kasten klären, doch Andre Sittel kommt nicht an den Ball. 0:1 für Teistungen, ein Ergebnis, was bis dahin wohl kaum den Spielverlauf wiederspiegeln sollte.
Zurück auf dem Platz hatten die Gäste die erste Möglichkeit. Doch der Freistoß von Mariusz Wolanski wird knapp über das Tor geköpft. Danach ging es weiter, wie schon in Hälfte Nr. 1. Ehrenhain spielte wahnsinnig offensiv, taucht immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste auf, doch das nötige Zielwasser fehlte weiterhin. Ein Freistoß von Christopher Lehmann landete über der Latte. Ebenso der Kopfball von Silvio Ollert nach einer Ecke von Rene Neumaier (`58), sowie ein Nachschuss von Florian Schmidt nach einer Ecke von Kevin Richter (`70). Aber Ehrenhain rannte weiter an und Teistungen stand tief und verteidigte. Nun wurde das Spiel ruppiger, es wurden gelbe Karten auf beiden Seiten verteilt, ebenso wie Platzverweise. Nach einer erneuten Unsportlichkeit musste erst Mariusz Wolanski in der 84. Minute das Feld räumen. Ihm folgte nur 6 Minuten später Kevin Richter nach einem Foulspiel mit zwei gestreckten Füßen und offene Sohle mit glatt Rot. Ein flüssiges Spiel entstand damit in der Schlussphase kam noch. Die letzte Aktion gehörte aber nochmal den Hausherren. Doch auch der Freistoß von Christopher Lehmann in der 5. Nachspielminute landete links im Toraus.
Ehrenhain muss erneut Federn lassen, diesmal aber sehr unglücklich. Vor allem in der ersten Hälfte war wohl die Führung verdient gewesen, doch das Glück war an diesem Spieltag nicht auf der Seite der Ehrenhainer Jungs. Nun heißt es aber nochmal allen Mut zusammennehmen, die letzten zwei Spiele abhaken und voll Kraft voraus für das anstehende Derby gegen den abstiegsgefährdeten SV Motor Altenburg in der nächsten Woche.


SV 1879 Ehrenhain mit:
Andre Sittel, Julian Lutz (`77 Tommy Himstedt), Florian Schmidt, Noah Krosse, Manuel Bethke, Martin Sigmund, Rene Neumaier, Kevin Richter, Tomas Dolezal, Silvio Ollert, Christopher Lehmann

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Letzte Spiele

SV Gleistal 90

1 : 2

SV 1879 Ehrenhain
1. Mannschaft | Thüringenpokal
Spielbericht

BSG Wismut Gera II

3 : 0

SV 1879 Ehrenhain II
2. Mannschaft | Auswärts | 1. Spieltag
Spielinfos