SpVgg Geratal vs. SV 1879 Ehrenhain 6:2 (2:0)

Am Samstag war es dann soweit. Nach einer Serie von 10 Spielen in Folge ohne Niederlage kassierte das Team des SV 1879 Ehrenhain in Geratal eine am Ende doch zu hohe 6:2-Niederlage. Damit konnte der SVE auch das sechste Duell in Folge gegen die Mannschaft aus dem Ilmkreis nicht für sich entscheiden und verpasst knapp den direkten Anschluss an das Top-Trio der Liga. Geratal hingegen schob sich mit den drei erspielten Punkten auf den ersten Rang vor Nordhausen und Fahner Höhe.
Beide Teams starteten dabei ambitioniert und schnell in die Partie. Obwohl die besseren Chancen trotzdem bei den Gastgebern waren. Bereits in der 5. Minute musste Andre Sittel einen Kopfball von Jan Schmidt auf der Linie klären und kurze Zeit später einen Alleingang von David Thorwarth stoppen. Doch trotz dem Chancenplus der Gerataler hält Ehrenhain dem Druck stand und entschärft zumeist den Angriffsaufbau in der Abwehr, sodass auch diverse Standardsituationen ohne Erfolg bleiben sollten. Ehrenhain spielte sich währenddessen vermehrt über den rechten Flügel mit Robert Döring und Silvio Ollert in Richtung Tor. Doch auch seitens der Gäste fehlte noch der letzte Schliff und der letzte Schuss Konsequenz in den Abschlüssen. Verhängnisvoll wurde es für den SVE dann aber bereits nach knapp 30 gespielten Minuten. Fabian Kühne legte in der 29. Spielminute aus einer sehr abseitsverdächtigen Position mit dem 1:0 vor und nur zwei Minuten später traf Jan Schmidt nach einem ebenfalls diskussionswürdigen Freistoß zum 2:0. Das brachte den SVE etwas aus dem Rhythmus, auch wenn das Spiel bisher deutlich besser verlief als das spätere Halbzeitergebnis vermuten mochte.
Mit dem Anpfiff zur zweiten Spielhälfte war der SVE dann wieder hellwach auf dem Rasen und dieser Einsatz sollte belohnt werden und das gleich im Doppelschlag. In der 52. Minute holte sich Christopher Lehmann einen hohen Pass von Florian Schmidt aus der Luft und verwandelte per Volley unhaltbar zum Anschlusstreffer. Keine zwei Minuten später war es erneut Lehmann, der durch die Beine von Geratal-Hüter Maximilian Kott nach einem Solo zum Ausgleich traf. Ehrenhain war, vermutlich wider allem Erwarten der Hausherren, schneller zurück im Spiel als gedacht. Der SVE saß am Drücker, Geratal wirkte etwas platt, doch ein 2:3 sollte nicht fallen. Erst versuchte sich erneut Christopher Lehmann, dessen Schuss aber kein Durchkommen findet und auch der Distanz-Nachschuss von Florian Schmidt landete außerhalb des Aluminiums. Kurze Zeit später (’65) schloss Danny Lessau auf der linken Seite ab, doch Kott parierte noch auf der Linie und hielt sein Team im Spiel. Umso überraschender fiel der erneute Führungstreffer für die Spielvereinigung. Nach einem ungeahndeten Handspiel kullerte ein Flachschuss von David Thorwarth unerwartet über die Linie (’67). Nun durfte sich das Team um Trainer Thomas Wunderlich nicht aus der Ruhe bringen lassen, war man doch nach der Pause deutlich besser im Spiel, als Geratal. Nach dem 4:2 durch Fabian Heyer in der 73. Minute war dann der Spielausgang quasi besiegelt. Ehrenhain erspielte sich zwar immer wieder Möglichkeiten über Danny Lessau und auch Tomas Dolezal, der in der Schlussphase die wohl beste Chance hatte. Doch es fehlte das Glück, was die Hausherren auf der anderen Seite dafür hatten. Am Ende fallen das 5:2 und das 6:2 noch mit etwas Glück und durch individuelle Fehler der Blau-Gelben. Doch nach einem 4:2 war die Luft dann raus.
Am Ende fällt das Ergebnis deutlich zu hoch aus und steht nicht wirklich symbolisch für den Spielverlauf. Ehrenhain hat sich über weite Strecken nicht schlecht verkauft. Nun heißt es Kopf hoch und volle Konzentration auf das nächste Heimspiel gegen Teistungen, um dort am besten direkt wieder in die Spur zu finden und dieses Ergebnis möglichst schnell vergessen.


SV 1879 Ehrenhain mit:
Andre Sittel, Manuel Bethke, Tomas Dolezal, Marco Killemann, Danny Lessau (’84 Julian Lutz), Robert Döring, Silvio Ollert, Florian Schmidt, Martin Sigmund, Rene Neumaier (’72 Tommy Himstedt), Christopher Lehmann

Kommentare  

0 # Erik 15.05.2017
ja, es möge wieder besser laufen.
gelle.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Letzte Spiele

SC Weimar

2 : 1

SV Ehrenhain
1. Mannschaft | Auswärts | 10. Spieltag
Spielbericht

Kraftsdorfer SV

2 : 0

SV Ehrenhain II
2. Mannschaft | Auswärts | 9. Spieltag
Spielinfos