1. SC 1911 Heiligenstadt vs. SV 1879 Ehrenhain 3:0 (1:0)


Vor knapp 100 Zuschauern blieb der SVE am Samstag zu Gast in Heiligenstadt weiterhin ohne Sieg in der aktuellen Thüringenligasaison. Eine Partie der Gegensätze – Ehrenhain ist somit nach fünf Spielen und nur zwei Punkten momentan Tabellenletzter, Heiligenstadt hingegen erklomm nach diesem Sieg die Tabellenspitze.
Nachdem Alexander Roßmell die Partie kurz nach 15 Uhr eröffnet hatte entwickelte sich ein verteiltes Spiel auf guten Platzverhältnissen. Ehrenhain tastete sich durch Kapitän Andy Knutas in der ersten Viertelstunde an das Tor der Heiligenstädter heran. Erst durch einen Fernschuss, der über dem Tor landete. Wenig später stand Knutas im Abseits. Die Blau-Weißen hingegen ließen sich nicht lange betteln und nutzten direkt die erste Möglichkeit. Nach einem Foul an Christopher Lehmann, dass nicht geahndet wurde, nutzen die Hausherren die kurze Verwirrung der Ehrenhainer für einen schnell ausgeführten Konter, den auch Andre Sittel nicht mehr aufhalten konnte – 1:0 für den SC. Ehrenhain versuchte es weiter, baute immer wieder Angriffe über Rene Neumaier und Christopher Lehmann auf, die jedoch meist zu ungenau zu Ende gespielt wurden. Heiligenstadt blieb auch weiterhin brandgefährlich vor dem Ehrenhainer Tor. So auch in der 26. Minute, als erst Manuel Bethke in letzter Sekunde noch retten konnte. Im Gegenzug versuchte sich erneut Rene Neumaier im Zusammenspiel mit Robert Döring. Erneut scheiterte es kurz vor Schluss aufgrund eine ungenauen Passes. Das Spiel wurde ruppiger, was Verwarnungen auf beiden Seiten mit sich brachte. Kurz vor der Pause demonstrierte Sven Rentzsch nach Vorarbeit von Tomas Dolezal noch einmal seine Schusstechnik, doch der Ball landete kurz daneben. Damit musste der SVE mit einem knappen Rückstand in die Pause gehen.
Die neue Hälfte wurde mit einem Konter der Heiligenstädter eröffnet, den Sven Rentzsch erst in letzter Minute klären konnte. Gut zehn Minuten später zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Diesmal endete der Spielzug jedoch in einem unhaltbaren Fernschuss aus 18 Metern, der Maximilian Lerch sein erstes Saisontor bescherte. Aber Ehrenhain ließ sich nicht unterkriegen und arbeitete sich immer wieder vor das Tor der Blau-Weißen. So auch erneut Christopher Lehmann in der 75. Spielminute, doch er scheiterte an Keeper Christoph Sternadel. Auch der Kopfball von Andy Knutas fünf Minuten später blieb ohne Erfolg. Nur vier Minuten später saß der nächste Konter der Heiligenstädter und bescherte das 3:0, diesmal durch Adrian Wilhelm.
Am Ende stand für den SVE kein schlechtes Spiel zu Buche, jedoch wurden die doch zahlreichen Chancen nicht konsequent und konzentriert genug zu Ende gespielt. Einfache Fehler wurden durch den neuen Tabellenführer eiskalt in Konter und letztendlich auch Tor umgemünzt. Ehrenhain rutscht auf den letzten Platz ab und ist nun definitiv im Zugzwang.


SV 1879 Ehrenhain mit:
Andre Sittel, Markus Hinrichs, Tomas Dolezal, Manuel Bethke, Andy Knutas, Sven Rentzsch, Kevin Richter (’67 Julian Lutz), Robert Döring, Cyril Golovko, Christopher Lehmann, Rene Neumaier

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Letzte Spiele

SC Weimar

2 : 1

SV Ehrenhain
1. Mannschaft | Auswärts | 10. Spieltag
Spielbericht

Kraftsdorfer SV

2 : 0

SV Ehrenhain II
2. Mannschaft | Auswärts | 9. Spieltag
Spielinfos