Wir nutzen Cookies!

Am vergangenen Wochenende hatte sich der Landesligist, nach den Ausfällen in den Vorwochen, gleich zwei Testspiele auf das Programm gesetzt. Die Ergebnisse standen dabei eher im Hintergrund. Hauptaugenmerk lag im Zusammenfinden und Einspielen des Teams, sowie auf kleineren taktischen Probeläufen für die in zwei Wochen beginnende Saison.

Am Freitagabend hatte man mit dem Oberligisten aus Merseburg einen höherklassigen Gegner kurzfristig eingeladen. In den Reihen des Gastes gab es nach der langen Corona- Pause starke personelle Veränderungen, welches sich offensichtlich im Zusammenspiel der Mannschaft zeigte. Dort steht noch viel Arbeit bis zum Saisonstart in der kommenden Woche an. Für den SVE galt es die neuen Spieler weiter zu integrieren und Rhythmus und Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft zu finden. Beide legten von Beginn an gut los, schlugen ein hohes Tempo an und schenkten sich in den Zweikämpfen nichts. Bereits nach einer Viertelstunde zappelte das Spielobjekt zum ersten Mal im Netz. Wegner zog satt von der Strafraumgrenze ab und das Leder schlug ein. Kurz darauf musste Paul verletzungsbedingt bereits das Feld verlassen. Davon ließ sich der Gastgeber jedoch nicht stören. Aggressiv lief man weiter frühzeitig den Gegner an und zwang ihn zu Fehlern. So entstand auch der zweite Treffer durch Peuker. Noch vor dem Wechsel erhöhten Lehmann per Freistoß und Neuzugang Trinks nach einem weiteren Missverständnis in der Hintermannschaft des Oberligisten auf 4:0. Mit dem Auftritt der Gäste zeigte sich Trainer Dietrich sichtlich unzufrieden.

Nach dem Wechsel zeigte sich der Oberligist stabiler und gestaltete das Spiel offener. Chancen gab es nun auf beiden Seiten. Den ersten Treffer im zweiten Spielabschnitt markierte wieder Wegner, der den Reigen bereits im ersten Durchgang eröffnete. Nach einer schönen Kombination vollendet er überlegt zum 5:0. Einige Wechsel auf beiden Seiten werden im zweiten Abschnitt vollzogen, sodass alle Spieler Praxis und Einsatzzeit bekommen. Auf Ehrenhainer Seite haben Lehman und Knutas noch weitere gute Chancen aber auch der im zweiten Abschnitt im Tor stehende Thrum kann sich ein paar Mal auszeichnen. Erst kurz vor Schluss kommt der Gast durch Muca zum Ehrentreffer.

Am Tag darauf stand man sich mit dem Meeraner SV gegenüber. An diesem Tage offenbarte sich ein klarer Unterschied zwischen einer ausgeruhten und einer stark abgekämpften Mannschaft. Das Spiel vom Vortag steckte sichtlich in den müden Knochen der Ehrenhainer. Zwar hat man mehr Ballbesitz doch Effektivität, Spritzigkeit und Frische fehlen in den Aktionen. Zumeist ist vieles durchschaubar und zu einfallslos. Der Gast ist aggressiv beim Stören im Spielaufbau und den Aktionen der Spieler und zeigt sich schnell und geradlinig im Spielaufbau. Nach zwanzig Minuten kommt es so zur Führung für die Gäste durch Schläger. Zehn Minuten später zappelt das Leder erneut im Kasten. Ein Distanzschuss von Petzold landet in den Maschen. Auf Seiten des Gastgebers zeigt man sich bemüht hat aber zu schwere Beine, um schnell zurückzukommen. So geht es mit einem 0:2 in die Kabinen.

Den zweiten Durchgang gestaltet der SVE besser. Geradliniger versucht man nun vor das Tor der Gäste und zu Chancen zu kommen. So läuft Peuker frei auf das Tor zu scheitert aber am Schlussmann der Gäste. Auf der anderen Seite erzielt Rudolph nach einer Stunde einen weiteren Treffer für die Gäste nach einer schnellen Kombination. Im Fortgang des Spieles kommt die Heimelf aber auch zu weiteren guten Chancen. Leider vergeben Lehmann, Peuker und Trinks diese allesamt. Lediglich eine Viertelstunde vor Schluss kann Lehmann nach einem Foulstrafstoß den Ehrentreffer erzielen.

Am Ende des Tages standen für den SVE in den beiden Tests Sieg und Niederlage zu Buche. Wichtiger war jedoch Spielpraxis für alle und das Einspielen des Teams. In der kommenden Woche stehen zudem zwei weitere Test auf dem Programm. Am Dienstag tritt der ZFC Meuselwitz in Ehrenhain an, ehe es am Samstag nach Walschleben zum Pokalspiel geht, welches sicherlich als weiterer und abschließender Test zur Vorbereitung auf die neue Serie zu sehen sein wird.

Letzte Spiele

SV 1879 Ehrenhain

1 : 3

SV Schott Jena
1. Mannschaft | HEIM | Punktspiel
Spielbericht

SV 1879 Ehrenhain II

2 : 2

SG Weida II
2. Mannschaft | HEIM | Punktspiel
Spielbericht