Wir nutzen Cookies!

SV 1879 Ehrenhain vs. SC 1903 Weimar 4:2 (1:1)


Nach den zwei Siegen gegen Bad Langensalza und Eisenberg gelingt es dem Team um Trainer Thomas Wunderlich auch am vergangen Samstag wieder drei Punkte einzusammeln. Vierfacher Torschütze und mit einem Hattrick in der zweiten Halbzeit ist dabei erneut Christopher Lehmann, der damit zudem sein 20. Saisontor feiert konnte.


Nachdem der Schiedsrichter Christopher Jänike die Partie aufgrund von Starkregen eine Viertelstunde später anpfiff begann eine reine Wasserschlacht. Die gute 100 Zuschauer, die trotz des Wetters den Weg auf den Waldsportplatz gefunden hatten, sahen eine Rutschpartie, bei der sichere Pässe und genaue Schüsse wohl eine Seltenheit bleiben sollten. So plätschert das Spiel im wahrsten Sinne des Wortes in den ersten 20 Minuten so dahin. Dann nutzen die Gäste nach einem Abwehrfehler die sich bietende Gelegenheit und Martin Trinkler trifft per Flachschuss ins lange Eck und zur Führung seines Teams. Doch die sollte nicht von langer Dauer sein. Nur einige Sekunden später kommt der SVE zu seiner Chance. Nach einem Freistoß von Max Zerrenner kommt Andy Knutas zum Schuss, dieser kann in letzter Sekunde von Hannes Boden per Hand abgewehrt werden woraufhin der Unparteiische völlig korrekt auf Strafstoß entscheidet. Christopher Lehmann führt aus und trifft sicher zum 1:1. Danach zeigt sich ein ähnliches Bild, wie schon in der Anfangsphase. Gut herausgespielte Möglichkeiten auf beiden Seiten scheitern meist an den schweren Platzverhältnissen, die ein schnelles Spiel schlichtweg nicht möglich machen. Zur Halbzeit steht damit ein verdientes Unentschieden zu Buche.


Nach der Pause dreht Weimar noch einmal auf. So wird Andy Knutas in der 52. Minute überspielt, die Flanke der Gäste landet im Fünfmeterraum, wo Marc Andris ein leichtes Spiel hat und sein Team mit 2:1 in Führung bringt. Weimar hat nun etwas mehr vom Spiel und versucht den momentanen Spielstand zu verteidigen. Noch etwas schwerer machen es sich die Ehrenhainer selbst in der 60. Spielminute, als Robert Döring wegen Meckerns mit Gelbrot vom Platz muss. Den einen oder anderen Zuschauer hat nun wohl die Hoffnung verlassen, wo es schon so oft in dieser Serie war. Doch das letzte Wort war noch nicht gesprochen. Die Kehrtwende brachte ein weiterer Foulelfmeter in der 64. Minute ebenfalls durch Christopher Lehmann zum 2:2. Nur drei Minuten später nutzt Christopher Lehmann einen Abwehrfehler der Weimarer, spielt Keeper Chris Feuerstein durch die Beine und trifft zum 3:2. Ehrenhain drückt weiter, Weimar versucht sich in Wechsel und Zeitspiel zu retten. In der letzten Minute legt Sven Rentzsch noch einmal ein Solo durch die gesamte Weimarer Hälfte hin, bedient Christopher Lehmann, der den Hattrick perfekt macht und zum 4:2 netzt.


Am Ende steht für den SVE ein hoch verdienter dritter Sieg in Folge zu Buche. Das Team sichert sich damit weiterhin den 13. und damit ersten Nichtabstiegsplatz in der Tabelle. Der Verbleib in der Landesliga rückt für die Blau-Gelben um Kapitän Andy Knutas immer näher.


SV 1879 Ehrenhain mit:
Eric Fleißner, Julian Lutz, Robert Döring (’60 Gelbrot), Manuel Bethke, Sven Rentzsch, Cyril Golovko, Tomas Dolezal, Andy Knutas, Max Zerrenner (’84 Norbert Schmidt), Christopher Lehmann, Rene Neumaier (’88 Markus Hinrichs)

Letzte Spiele

SV 1879 Ehrenhain

0 : 2

FC Wacker Teistungen
1. Mannschaft | Heim | 3. Spieltag
Spielbericht

BSG Wismut Gera II

7 : 0

SV 1879 Ehrenhain II
2. Mannschaft | Auswärts | 3. Spieltag
Spielinfos