Wir nutzen Cookies!

SV 1879 Ehrenhain vs. VfL Meiningen 2:1 (1:0)


Ligaweit hat der SVE mit fünf die meisten Niederlagen kassieren müssen. Nicht nur deswegen musste am Samstag gegen den Aufsteiger aus Meiningen ein Sieg her. Auch hätte Meiningen mit drei Punkten aus Ehrenhain die Blau-Gelben überholen und in der Tabelle die Abstiegszone verlassen können.


Bereits in der dritten Spielminute arbeitete des Team um Trainer Jörg Böckel daran, genau dieses Szenario zu verhindern. Nach einer Vorlage von Julian Lutz trifft David Syhre mit seinem drittel Saisontor zum 1:0 für die Gastgeber. Das Spiel, was sich nach dem Treffer entwickelt hält dann aber nur wenige Highlights für die knapp 120 Zuschauer bereit. Weder Meiningen noch Ehrenhain fallen mit spielerischen Bestleistungen auf. 33. Minuten ließen die Meininger ihre ca. 20 mitgereisten Fans auf etwas Sehenswertes warten. Dann nahm sich Marcus Weyer ein Herz und zog aus gut 25 Metern ab, die Kugel landete aber knapp über dem Kasten von SVE-Keeper Andre Sittel. In der 34. Minute musste der SVE dann bereits das erste Mal wechseln, für Tomas Dolezal spielte Jonas Krosse weiter. Ohne weitere nennenswerte Aktionen ging es gut zehn Minuten später in die Pause.


Die zweite Halbzeit startet etwas spannender. In der 53. Minute parierte Florian Hoffmann einen präzisen Schuss der Ehrenhain, der schon die vorzeitige Entscheidung hätte bringen können. Wenig später eine ähnliche Situation, doch auch der Ball von Muhamed Aljija fliegt weit über das Tor der Ehrenhainer und bleibt somit ungefährlich. Doch nur drei Minuten später sollten die Meininger-Fans erlöst werden. Nach einer Vorlage von Ali Rahmoune trifft Tobias Landgraf zum Ausgleich für sein Team. Auch Meiningen hat jetzt besser ins Spiel gefunden und hat zehn Minuten nach dem Anschlusstreffer von Landgraf die Chance zur Führung. Andre Sittel selbst verursacht einen Elfmeter und macht das wenige Sekunden später auch wieder wett. Den Schuss von Marcus Weyer hält er sicher, es steht weiter 1:1. Wenig später wird auf beiden Seiten gewechselt. Für den noch immer angeschlagenen Alexander Korent spielt Tim Hiller weiter und bei den Gästen kommt Eric Röll neu ins Spiel. Meiningen spielt nun offensiver, hat ein paar Möglichkeiten in Aussicht, vor allem durch Ali Rahmoune, dem jedoch das letzte Zielwasser noch fehlt. Besser stellt sich da SVE-Kicker David Syhre an, sehr zum Ärger der Meininger. Eiskalt netzt Syhre zum groß umjubelten 2:1 für Ehrenhain. Danach wurde das Spiel etwas ruppiger und der Fußball ist immer weiter in den Hintergrund getreten. Nachdem Rico Löbel für Tommy Himstedt in der 85. Minute eingewechselt wurde beschränkten sich die letzten Minuten des Spiels, samt neunminütiger Nachspielzeit auf die Vergabe von Karten durch den durchgehend recht sicher agierenden Schiedsrichter Tarik El-Hallag. Jeweils zwei Gelbe Karten gab es auf beiden Seiten. Der Höhepunkt jedoch war dann aber eine Rote Karte gegen den Meininger Daniel Korff, der dem SVE-Defensivmann Kai Müller eine Kopfnuss samt Platzwunde verpasste und nach dieser Aktion das Feld räumen durfte. Auch zwischen den Zuschauern gab es kleinere Meinungsverschiedenheiten, die jedoch ohne weitere Ausschreitungen von den Ordnern unterbunden werden konnten.


Trotzdem die letzten zehn Minuten der Partie einen kleinen Schatten auf das Spiel werfen, bedeutet der Sieg für Ehrenhain am Ende drei Punkte mehr auf dem Punktekonto und weitere Abstand auf die Abstiegsplätze. Weiter geht es nächsten Samstag auswärts gegen Wiederaufsteiger Arnstadt. Auch hier ist das klare Ziel der Ehrenhainer direkt nachzulegen und dem Negativtrend endlich ein Ende zu machen.


SV 1879 Ehrenhain mit:
Andre Sittel, Kai Müller, Tommy Himstedt (’85 Rico Löbel), Robert Döring, Sven Rentzsch, David Syhre, Manuel Bethke, Alexander Korent (’72 Tim Hiller), Tomas Dolezal (’34 Jonas Krosse), Julian Lutz, Max Zerrenner

Letzte Spiele

SV 1879 Ehrenhain

1 : 2

FSV Martinroda
1. Mannschaft | Heim | 15. Spieltag
Spielbericht

FSV Meuselwitz

1 : 0

SV 1879 Ehrenhain II
2. Mannschaft | Auswärts | 11. Spieltag
Spielinfos