Wir nutzen Cookies!

SVE startet mit Remis gegen Weida in die Rückrunde


FC Thüringen Weida vs. SV 1879 Ehrenhain 2:2 (1:0)

Mit zwei Neuzugängen und einer etwas durchwachsenen Hallensaison fuhren die Blau-Gelben um Kapitän Kai Müller am Samstag in Richtung Weida um das erste Spiel der Rückrunde zu bestreiten. Dort angekommen fanden sich auf einem guten aber etwas kurzen Kunstrasenplatz 80 Zuschauer, davon gut 20 Ehrenhainer, ein. Trotz dem noch rotgesperrten Sven Rentzsch und dem verletzten Tomas Dolezal konnten sich die mitgereisten Fans über die Debütanten Cerny und Al-Eraidi freuen. Nachdem Schiedsrichterin Anne-Kathrin Steudemann die Partie pünktlich eröffnete, gehörten die ersten 10 Minuten den Gästen aus dem Altenburger Land, doch für einen frühen Treffer fehlt zumeist der finale Pass auf Cerny oder Syhre. Auf der anderen Seite muss Weida bereits nach 6 Minuten verletzungsbedingt wechseln, denn Lukas Szudra muss nach einem Zusammenprall mit einem eigenen Spieler mit einer Verletzung am Kopf frühzeitig raus. In der 16. Minute hat Cerny nach einen vielversprechenden Pass von Zerrenner die erste gute Chance der Partie, doch Weidas Keeper kommt ihm zuvor. Auch Syhre, der den Abpraller vor die Füße bekommt kann den Ball nicht im Tor unterbringen. Wenig später muss auch der SVE verletzungsbedingt wechseln, für Manuel Bethke spielt Robert Döring weiter. Der SVE kommt nicht mehr richtig zum Zug und wirkt zunehmend unsicherer. Das nutzt der Gastgeber aber der 30. Spielminute und übernimmt vorerst den Spielfluss. Als Folge ist nun vermehrt Sittel im Mittelpunkt des Geschehens, der gegen Urban und Seibt parieren muss. Nach einem Ballverlust des SVE am eigenen 16ner nutzt Urban dann die Chance und tritt in der 43. Minute zum 1:0 für die Hausherren. Im direkten Konter wird Cerny gut ins Spiel gebracht. Seine sehenswerte Abnahme per Volley landet jedoch ein paar Zentimeter über dem Tor von Hüter-Haase.
Nach der Pause kommt der SVE wie ausgewechselt auf den Platz zurück. Weida leistet sich einige Fehlpässe und flüchtet sich vermehrt in lange Bälle. Als Resultat dessen übernimmt nun der SVE wieder das Ruder. Vor allem ein gut agierender Max Zerrenner stellt die Weidaer Defensive auf den Kopf und kann oft nur durch Fouls gestoppt werden. Nach einer Hereingabe eben von Zerrenner gibt es auch für den SVE durch den nach der Pause frischen Tim Hiller die erste gute Möglichkeit. Doch Hiller zögert eine Sekunde zu lang mit dem Abschluss, was die Chance verpuffen lässt. Auf der gegnerischen Seite landet ein seltener Vorstoß der Hausherren durch einen Kopfball von Metzner direkt in den Armen von Andre Sittel. In der 63. Minuten hatte dann das Warten für die Ehrenhainer ein Ende. Eine Kombination von Al-Eraidi und Lutz landet bei Zerrenner, der halbhoch zum verdienten Ausgleich trifft. Der SVE bleibt dran und keine 10 Minuten später gab es erneut Grund zum Jubeln. Nach einem guten Spielaufbau sieht Cerny den freistehenden Syhre, der Haase mit einem platzierten Flachschuss in die linke Ecke keine Chance lässt und zur Führung für die Blau-Gelben netzt. Wer dachte, dass der Drops nun gelutscht war sollte irren. Urban nimmt die Beine in die Hand, lässt drei Ehrenhainer stehen und netzt mittig in das Tor von Sittel, der bereits in Richtung linke Ecke unterwegs war. Der Ausgleich bringt Weida überraschend ins Spiel zurück und das keine 60 Sekunden nach dem Führungstreffer durch Syhre. In der Schlussphase geht es, nicht zuletzt aufgrund des Spielstandes, etwas ruppiger zu. Doch das ein oder andere Foul bleibt von der Unparteiischen ungesehen und damit ungeahndet. In der 89. Minute zieht ein Kopfball der Gastgeber nach einem Freistoß nur einen Meter am Tor vorbei, doch die letzte Aktion gehört dann den Gästen. Cerny nimmt einen langen Pass auf der linken Seite mit und dribbelt sich im Alleingang vor das Tor von Haase, doch sein Schuss geht knapp am Kasten vorbei, danach ist Schluss.
Am Ende wäre hier vor allem nach einer soliden zweiten Halbzeit wohl mehr drin gewesen für den SVE. Doch auch ein Punkt ist ein guter Anfang für die Rückrunde, nun heißt es die Leistung nach und nach zu steigern.

SV 1879 Ehrenhain mit:
Andre Sittel, Samer Al-Eraidi, Manuel Bethke (`35 Robert Döring), Tommy Himstedt, Julian Lutz, Kai Müller, Andy Knutas, Alexander Korent (´45 Tim Hiller), Max Zerrenner, David Syhre, David Cerny

Letzte Spiele

SV 1879 Ehrenhain

1 : 2

SV 09 Arnstadt
1. Mannschaft | Heim | 25. Spieltag
Spielbericht

SV 1879 Ehrenhain II

0 : 0

FSV Meuselwitz
2. Mannschaft | Heim | 26. Spieltag
Spielbericht