Wir nutzen Cookies!

SV 1879 Ehrenhain - FSV Preußen Bad Langensalza 4:1 (2:0)


Bei bestem Fußballwetter war es den Hausherren erneut vergönnt am Ende zu jubeln. Nach einem souveränen Auftritt kam man zu einem klaren und verdienten Erfolg gegen die Kurstädter und festigte den Platz in der Spitzengruppe. Nach zwei Treffern von Peuker sowie denen von Lehmann und Clasen verließ man den Platz als Sieger und konnte mit den Zuschauern den vierten Sieg im fünften Spiel feiern.


Dabei begannen beide die Partie eher verhalten. Einem Rückstand wollte kein Team nachlaufen. Eine gute Viertelsunde blieben Offensivaktionen Mangelware. Erst Zerrenner mit einem satten Schuss in der 17. Spielminute schien das Kommando für Angriffe zu geben. Nur eine Minute später klingelte es auch schon im von Arnold gehüteten Gästetor. Lehmann bedient Peuker an der Strafraumgrenze, dieser umkurvt noch einen Verteidiger und schließt überlegt zur Führung ab. Doch danach ist weiterhin noch keiner zu mehr Risiko bereit. Viel findet das Spiel zwischen den Strafräumen statt. Erst nach einer guten halben Stunde setzt Ebersbach mit einem Schuss der über den Kasten geht das nächste Achtungszeichen. Kurz darauf der zweite Treffer für den SVE. Korent passt nach einem schönen Sololauf auf Wegner der die Kugel direkt auf Lehmann weiterleitet und dieser nur noch einschieben muss. Eine beruhigende Führung die auch die Kraftverhältnisse bis zu diesem Zeitpunkt wiederspiegelt. Ehrenhain kontrolliert das Geschehen wogegen der Gast aus Bad Langensalza größte Probleme hat ins Spiel zu kommen und gefährlich zu werden. Mit einem verdienten 2:0 geht es in die Kabinen.


Nach dem Wechsel versuchte sich zunächst Langensalza das Spiel wieder offen zu gestalten. Nach einer Ecke hat Finger die Chance zum Anschlusstreffer doch Sittel zeigte sich bei dessen Schuss auf dem Posten. Die Ehrenhainer Antwort war ein Kopfball von Lehmann knapp über das Tor. Clasen machte es nach einer knappen Stunde besser. Nach einer Eingabe ist er mit dem Kopf zur Stelle und erzielte die Vorentscheidung. Keine fünf Minuten später servierte Zerrenner das Leder mustergültig auf den Fuß von Peuker, der den Ball zu seinem zweiten Treffer in den Maschen versenkte. Damit war die Partie entschieden. Ehrenhain wechselte munter durch und schaltete auch einen Gang zurück. Langensalza kam zu sporadischen Vorstößen und kam zehn Minuten vor Schluss durch Kleinert zum Ehrentreffer.


Am Ende war es ein verdienter und ungefährdeter Sieg für den SVE. Damit setzt man sich, nach dem Einzug ins Achtelfinale des Landespokals, auch in der Spitzengruppe der Liga fest und kann von einem gelungenen Saisonstart sprechen. Nächste Woche wartet aber schon die nächste große Prüfung. Am Sonntag muss man die Reise zum Spitzenreiter Fahner Höhe antreten und wird sicher dort auf mehr Gegenwehr stoßen als in dieser Woche.   

SV 1879 Ehrenhain mit:

Andre Sittel, Kai Müller, Alexander Korent ('74 Kevin Fritzsche), Andy Knutas, Maik Wegner ('81 Julian Lutz), Christian Clasen, Sven Rentzsch, Oliver Peuker ('79 David Syhre), Max Zerrenner, Tom Ebersbach, Christopher Lehmann

Heiko Müller

Letzte Spiele

VfR Bad Lobenstein

4 : 1

SV 1879 Ehrenhain
1. Mannschaft | Auswärts | Pokal
Spielbericht

SV Motor Altenburg

0 : 3

SV 1879 Ehrenhain II
2. Mannschaft | Auswärts | 5. Spieltag
Spielbericht