Wir nutzen Cookies!

SV 1879 Ehrenhain vs. SC 1903 Weimar 1:0 (1:0)


Seit fünf Pflichtspielen ist der SV 1879 Ehrenhain nun ungeschlagen und holte sich mit dem Arbeitssieg gegen Konkurrent Weimar den zweiten Tabellenplatz und gleich drei Punkte Abstand auf Verfolger Eisenberg.


Der SVE kam vor heimischer Kulisse und schönem spätherbstlichen Wetter als besseres Team in die Partie. In den ersten zehn Minuten hatte David Syhre gleich zwei Großchancen, die einmal knapp am Tor vorbei und einmal in die Arme von Keeper Feuerstein gingen. Weimar dagegen tut sich schwer auf dem Ostthüringer Platz. Erst nach circa 20 Minuten fanden die Gäste besser in das Spiel und störten die Ehrenhainer eher in den Angriffsspielen. So kam es auch zu einer ersten Möglichkeit durch Marvin Schindler, dessen Schuss jedoch von Andre Sittel im 16ner pariert werden konnte. In den folgenden Minuten verflachte das Spiel etwas im Mittelfeld bevor es zu einem weiteren Highlight kam. Nach einem Foul im Strafraum der Weimaraner entscheidet der Unparteiische Dirk Läsker in der 32. Spielminute auf Elfmeter für die Hausherren. Doch der eigentliche Torgarant Christopher Lehmann rutscht am Punkt aus und schießt an die Latte. Weitere zehn Minuten mussten die Ehrenhainer Fans dann noch warten bevor sie noch in der ersten Halbzeit einen Grund zum Jubeln bekamen. Ein Freistoß von David Syhre kommt passgenau auf den einlaufenden Florian Schmidt, der den Ball ins Tor verfrachtet. Kurz darauf versucht sich David Syhre ein weiteres Mal an Feuerstein, der den Kopfball gerade noch so parieren konnte. Kurze Zeit später sind die ersten 45. Minuten um.


Nach der Pause wurden die Karten neu gemischt. Die Gäste aus Weimar starteten nun besser aus der Kabine als Ehrenhain, sodass sich nun auf beiden Seiten Möglichkeiten heraus gespielt werden. Maik Wegner trifft aus 5 Metern Entfernung den Außenpfosten, während Kevin Calenius im Eins-gegen-Eins den Kürzeren zieht. In der 65. Minute grätschen sowohl Max Zerrenner als auch sein Weimarer Gegenspieler zum Ball. Zerrenner trifft dabei den Ball und Spieler gleichzeitig, sodass der Ball ins Tor rollt. Schiedsrichter Dirk Läsker entscheidet auf „Kein Tor“, sodass Ehrenhain die knappe Führung bleibt. Danach plätschert die zweite Halbzeit so dahin. Ehrenhain hat zwar in der Schlussphase noch einmal drei gute Chancen durch Max Zerrenner, Christopher Lehmann und Andy Knutas, doch der Ball wollte nicht hinter die Linie. Trotzdem sollte am Ende diese knappe Führung durch das Golden Goal von Florian Schmidt für den Heimsieg der Ehrenhain reichen.
Ein hart erarbeiteter Sieg bringt den Ehrenhainern am Ende drei wichtige Punkte im Kampf um die ersten Tabellenplätze. So konnte ein komfortabler Abstand zu den Verfolgern aufgebaut und weiteres Selbstbewusstsein für das bald anstehende Spiel gegen Erfurt gesammelt werden.


SV 1879 Ehrenhain mit:
Andre Sittel, Kai Müller, Kevin Fritzsche, Julian Lutz, Maik Wegner (’75 Oliver Peuker), Andy Knutas, Florian Schmidt (’87 Christian Clasen), Sven Rentzsch, Max Zerrenner, David Syhre, Christopher Lehmann (’90 Alexander Korent)

Letzte Spiele

SV 1879 Ehrenhain

3 : 0

SG TSV Gera-Westvororte
1. Mannschaft | Heim | 14. Spieltag
Spielbericht

SSV 1938 Großenstein

4 : 2

SV 1879 Ehrenhain II
2. Mannschaft | Auswärts | 13. Spieltag
Spielbericht