Wir nutzen Cookies!

Zweites Spiel – zweite Niederlage. Noch Nichts steht auf der Habenseite beim Verbandsligisten SV Ehrenhain. Zwar fehlten Trainer Hofmann erneut einige Spieler aber der breite Kader sollte diese Ausfälle eigentlich abdecken. Dennoch stand am Ende eine klare Niederlage in der Fremde und man ist da angekommen, wo man zum Ende der abgebrochenen Saison auch stand aber eigentlich nicht wieder stehen wollte. Die Erwartungen waren andere mit denen man in die Saison gestartet war.

Von Beginn an

Das erste Punktspiel zur neuen Serie hatte man sich im Lager des SVE anders vorgestellt. Zumindest vom Ausgang her. Bei herrlichen Sommerwetter zog es zahlreiche Zuschauer nach über 300 Tagen wieder zu einem Pflichtspiel auf den Ehrenhainer Waldsportplatz. Alle waren froh, glücklich und freuten sich auf einen spannenden und schönen Fußballnachmittag. Am Ende hingen die Trauben leider für die Gastgeber zu hoch und man stand am Ende ohne Ernte in Form von Zählbaren und Zählern da.

Trainer

Das erste Pflichtspiel zur neuen Serie war für den SVE die vorgeschaltete erste Pokalrunde. Hierbei traf man auf den im abgebrochenen Jahr starken Landesklassisten aus Walschleben. Ihre defensive Stärke ließen sie auch den Verbandsligisten aus Ehrenhain spüren und stellten diesen vor größere Probleme. Erst in der Nachspielzeit kam man zu den entscheidenden Treffern durch Trinks und Hiller. Eine bunte Mischung aus Jung und Alt bot Trainer Hofmann in seiner Startelf auf. Der erst unter der Woche

Gut gespielt - dennoch gefühlt verloren

SV 1879 Ehrenhain – SV BW 91 Bad Frankenhausen 2:2 (1:0)

Es war das wahrscheinlich letzte Spiel des Jahres 2020 und sollte nochmals ein Spiel werden was man in guter Erinnerung behält. Jedoch fühlte es sich am Ende wie eine Niederlage an und trübte die eh schon missliche Lage im Ehrenhainer Lager weiter. Dabei zeigte der SVE eine sehr ordentliche Leistung, vergaß es jedoch wieder einmal auch eine Führung auszubauen und musste in den Schlussminuten den

SV BW Büßleben – SV 1879 Ehrenhain          5:3 (4:2)

 

Es sollte eigentlich eine Partie werden wo man den leeren Tank wieder ein wenig mit etwas Selbstvertrauen füllen wollte, doch am Ende stand das Aus in der ersten Runde des Thüringenpokals und ganz viel Frust. Man schied nicht nur aus sondern handelte sich in der Schlussphase gar noch drei Platzverweise ein, was nicht besonders dienlich ist in der derzeitigen Situation im Lager der Ehrenhainer.

Dabei begann die Partie voll nach dem

SV Arnstadt – SV 1879 Ehrenhain                      3:0 (1:0)

 

Tristes Herbstwetter begleitete die Reisegruppe aus Ostthüringen auf dem Weg zum vierten Auswärtsspiel der Serie nach Arnstadt. Nach dem unverhofften Ausfall gegen Teistungen in der Vorwoche wollte man weiter Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln. Leider mussten weiterhin Lutz und Rentzsch wegen andauernden Verletzungen passen und das Warten auf Zähler geht weiter.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Der Anpfiff zur

Letzte Spiele

SV 1879 Ehrenhain

1 : 3

SV Schott Jena
1. Mannschaft | HEIM | Punktspiel
Spielbericht

SV 1879 Ehrenhain II

2 : 2

SG Weida II
2. Mannschaft | HEIM | Punktspiel
Spielbericht